Kartonagenfabrik H. Eikemeier

LANGENHAGEN
Logo-HEK

Die Kartonagenfabrik Helmut Eikemeier ist ein moderner Verarbeitungsbetrieb, der sich auf kleine bis mittelgroße Auflagen spezialisiert hat. Zusätzlich werden unsere Kunden mit komplettem Verpackungszubehör versorgt. Sonderanfertigungen gehören genauso zu unseren alltäglichen Aufgaben wie die herkömmliche Faltkiste.

Unser Werk verfügt über einen modernen, leistungsstarken Maschinen- und Anlagenpark. Dieser sorgt jederzeit für beste Produktions- und Verarbeitungsqualität – sei es bei der Herstellung von Wellpappe, weiteren Kartonagen oder Verpackungsprodukten.

Wir feiern in diesem Jahr unseren 66. Geburtstag!

  • 3291
  • 3239
  • 3228
  • 3215
  • 3091
  • 3158
  • Historie
  • Kontakt

Die Geschichte der Kartonagenfabrik H. Eikemeier

1949

Am 1. Dezember 1949 startete Helmut Eikemeier in einer Garage in der Spichernstr. Am Welfenplatz in Hannover seine Verpackungsproduktion, da er erkennt, dass Wellpappkartonagen gegenüber Vollpappverpackungen an Bedeutung gewinnen. Seither führt er das Unternehmen unter dem Namen „Kartonagenfabrik Helmut Eikemeier“ fort. Die Spezialität waren die geklebten und mit Filz kaschierten Wellpapppolster.  Ein Jahr später bezog er den ehemaligen Pulverschuppen an der Peiner Str. 33 und schaffte sich damit Raum zur Expansion.

1979

Der Sohn des Firmengründers, Uwe Eikemeier, übernimmt am 01. Juli die Leitung des Unternehmens und beginnt mit dem stetigen Ausbau, welcher sich auch in der baulichen Erweiterung zeigt. Im selben Jahr feierte das Unternehmen seinen 30. Geburtstag.

1981

Durch den zunehmenden Platzbedarf wird im Gewerbegebiet Langenhagen-Godshorn eine neue Kartonagenfabrik gebaut und das Unternehmen vollständig an diesen Standort verlegt.

1983

wird die EIKEMEIER Gesellschaft für Großkartonagen gegründet.

1985

Am 3.Oktober wird durch einen Brand 1/3 der Fabrik zerstört. Zudem entstand ein Totalschaden einer 800 qm großen Lagerhalle. Mit dem sofortigen Wiederaufbau wurden auch alle anderen verfügbaren Flächen bebaut.

1986

Der Bau einer Kragarmregalhalle für Großkartonagen und 3-wellige Schwergutverpackungen sowie der Erwerb eines weiteren Gewerbegeländes 1989, welches in den Jahren 1990-94 mit insgesamt 8 Hallen bebaut wurde, stellte einen weiteren Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens dar und bildete das Fundament für die weitere Expansion in den folgenden Jahren. Auch der Maschinenpark wurde wachstumsgerecht erweitert.

ab 1990

fungierte die Kartonagenfabrik als notwendiges Rückgrat für die Erschließung der neuen Bundesländer: Am 27. April 1990 wurde die EIKEMEIER Verpackungen GmbH in Neubrandenburg gegründet. Am 1. Mai 1991 wurde die Wellpappenwerk Lucka GmbH in Lucka von der THA Leipzig gekauft. Am 31. Oktober 1992 wurde EIKEMEIER Verpackungen in Rathenow verselbstständigt. Am 7. Jan. 1993 wurde das Wellpappenwerk Gittersee GmbH in Dresden nach Konkurs neugegründet und am 23. Dezember 1993 wurde die Kartonagenfabrik Treuen GmbH von der THA Chemnitz gekauft.

Heute ist das Werk ausgestattet mit Produktgerechter Schieberegal- Lagertechnik von insgesamt 7.000 Palettenstellplätzen.
Der Maschinenpark ist komplett mit 4 Inlinern vom Miniliner bis zur Containerline, Rotationsstanzen, Bobst-Autoplatine, Kleinverarbeitung mit Boxmaker, Taper und Hefter für vielseitige Ansprüche und Bauarten ausgerüstet.

Verkaufsleiter

Thomas Oellerich
Tel.: 0511/97888-12
Fax.: 0511/97888-49
E-Mail

Kundenberatung/ Vertrieb

Marlene Schreyer
Tel.: 0511/97888-28
Fax.: 0511/97888-49
E-Mail

Donato Latella
Tel.: 0511/97888-15
Fax.: 0511/97888-49
E-Mail

Geschäftsführung

Uwe Eikemeier
Tel.: 0511/97888-0
E-Mail

Ursula Eikemeier
Tel.: 0511/97888-0
E-Mail

Cornelia Eikemeier
Tel.: 0511/97888-0
E-Mail

Christian Eikemeier
Tel.: 0511/97888-0
E-Mail

Kartonagenfabrik Helmut Eikemeier

Bayernstraße 26
D-30855 Langenhagen

Tel. (0511) 978880
Fax (0511) 9788849

E-Mail: info@eikemeier-kartonagen.de

Kontakt